4 Nährstoffe gegen dunkle Augenringe

Vitamin B gilt als einer der Nährstoffe gegen Tränensäcke

Augenringe entstehen nicht nur aufgrund von Schlafmangel oder genetischen Faktoren.
Nährstoffe spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, wenn es um das Erscheinungsbild unserer Haut geht.

Um dunkle Augenringen vorzubeugen bzw. zu beseitigen betrachten wir vor allem Nährstoffe, die unsere Blutgefäße und die Kollagenproduktion unterstützen.

Nährstoff #1: Eisen

Eisenmangel kann eine der Ursachen für dunkle Augenringe sein, denn ein Mangel an Eisen lässt die Haut blass aussehen, wodurch die Pigmentierung der Haut unter den Augen deutlicher zum Vorschein kommt.

Schätzungsweiße leiden 3% aller Männer und 20% aller Frauen an Eisenmangel.
Vor allem schwangere Frauen sind anfällig für Eisenmangel.

Es wird empfohlen täglich 8mg (Männer) bzw. 18mg (Frauen) Eisen zuzuführen.
Um eine Überdosierung zu vermeiden sollte die empfohlene Menge nicht überschritten werden und ggf. ein Arzt konsultiert werden.

Artikel lesen: "Top 5 eisenhaltige Lebensmittel"

Nährstoff #2: Vitamin B9

Ein weiterer Nährstoff, welcher dunkle Augenringe verringert ist Vitamin B9.

Die Täglich empfohlene Menge an Vitamin B9 liegt für Erwachsene bei ca. 400mcg.
Die Vitamine B6 und B12 arbeiten hervorragend mit dem Vitamin B9 zusammen und wirken zusätzlich positiv.
Vitamin B Nahrungsergänzungsmittel werden häufig in einem Komplex aus den verschiedenen Vitamin der B-Gruppe angeboten.

Nährstoff #3: Vitamin C

Dunkle Augenringe erscheinen, wenn die Blutgefäße unter den Augen sich erweitern und schwach werden.
Ein weiterer Grund für das Auftreten von Augenringen ist eine Verdünnung der Haut verursacht durch Kollagen Verlust unter den Augen.
Vitamin C stärkt die Blutgefäße und erhält das vorhandene Kollagen.

Die empfohlene Menge an Vitamin C liegt für Frauen bei 75mg/täglich und bei Männern bei 90mg/täglich.

Nährstoff #4: Grapefruit Samen Extrakt

Grapefruit Samen Extrakt enthält wichtige Antioxidantien, welche die Blutgefäße unter den Augen unterstützen und der Haut dadurch zu einer gesünderen Farbe verhelfen.
Darüber hinaus schützt das Extrakt vorhandenes Kollagen.

Die empfohlene tägliche Dosis liegt bei 300mg.

Erzeugnisse der Grapefruit können Wechselwirkungen mit manchen Medikament haben.
Wenn Sie unter Medikation stehen sollten Sie die Anwendung des Grapefruit Samen Extrakts mit Ihrem Arzt absprechen.